Weihnachtsmarktstand 2017

Auch in diesem Jahr war die Jugendabteilung des Tauchclubs wieder am Weihnachtsmarkt
in Eislingen vertreten. War der Dienstplan ein Woche vor dem Event noch spärlich belegt, konnte am Wochenende jeder Dienst noch mit erwachsenen Mitgliedern, durch Doppelschichten und auch jugendlichen Nichtmitgliedern „aufgefüllt“ werden, sodass der Stand durchgängig besetzt werden konnte.

Der Aufbau am Freitag ging Dank des trockenen Wetters flüssig vonstatten.
Am Samstag sollte der Stand um 14 Uhr geöffnet werden. Also war um 13 Uhr das Aufbauteam
zur Stelle, um den Stand „arbeitsfähig“ zu machen. Um kurz nach 14:00 Uhr war alles
an seinem Platz. Fehlten nur noch die Kunden. Dank der sechs Teigspenden konnte dann
der später erfolgende „Ansturm“ bis zum Ende gegen 20:30 Uhr bewältigt werden.
Der Stand wurde aufgeräumt, grob geputzt und bis zum nächsten Morgen zugesperrt.

Sonntagmorgen begann der Weihnachtsmarkt bereits um 11 Uhr. Damit hieß es: Um 10 Uhr
am Stand und alles zum Verkauf herrichten. Allerdings ließ um diese Uhrzeit der Run
auf die leckeren Teigfladen noch auf sich warten. Richtig los ging es erst nach 13 Uhr
und auch hier sorgten zahlreiche Teigspenden der Mitglieder dafür, dass die Crepesplatten
durchgängig heiß blieben.

Um kurz vor 19 Uhr, dem regulären Schluss des Weihnachtsmarktes hieß es „Feuer aus“,
da der teig verbrauct war. Mittlerweile hat es zu schneien angefangen, so dass die
zwar der Stimmung des Weihnachtsmarktes gut tat, aber beim Abbau des Marktstandes
eher störte. Bevor abgebaut wurde, musste erst das Dach abgekehrt werden.

Herzlichen Dank an alle Aufbauer, Abbauer, Arbeitenden am Stand, eigspender. Ein
besonderer Dank geht an Simon und Ina, die sich als Standverantwortliche um die
Organisation kümmerten sowie die Freiwilligen, die die Lücken im Dienstplan
gefüllt haben, darunter auch die Nichtmitglieder.
Auch ein besonderer Dank an Carsten, der beim Aufbau und an Martin,
der beim Abbau ihre Zeit an an ihrem Geburtstag opferten.